Sicherheitstechnologie

Schutz vor gefährlichen Materialien

SEMPA-Systeme dienen oftmals der Versorgung mit gefährlichen Substanzen wie z.B. toxischen, korrosiven und pyrophoren Gasen und Chemikalien. Der Aspekt Sicherheit ist deshalb zentraler Bestandteil aller SEMPA-Produkte und -Prozesse. Das Sicherheitsdenken beginnt beim Entwurf der Versorgungssysteme und erstreckt sich über interne Betriebsabläufe und Kundenschulungen bis hin zur Bereitstellung spezieller Sicherheitslösungen für verschiedene Anwendungen.

Emergency Cylinder Shutter ECS1

für gefährliche Gase

 

ECS1 ist ein automatisches mechanisches Absperrsystem zum Schutz vor gefährlichen Gasen. Der Emergency Cylinder Shutter ist ein hocheffizientes System, das in Notsituationen den Austritt gefährlicher Gase direkt an der Quelle unterbindet und damit potentiell gefährliche Situationen wie Gasexplosionen bzw. Gasvergiftungen verhindert.

 

Sicherheit beginnt an der Gasflasche

ECS1 ist sehr einfach zu installieren und wird auf die Gasflasche montiert. Das gewährleistet maximale Sicherheit direkt an der Flasche.

KOMPATIBEL MIT GÄNGIGEN GASFLASCHEN

ECS1 ist aufgrund einer Klemmverbindung und der mitgelieferten Adapter mit gängigen Zylindern und Ventiltypen wie CEODEUX und Kohda kompatibel.

Nachrüstung bestehender Gasschränke

Ein separat erhältlicher Schaltkasten ermöglicht die einfache Nachrüstung bestehender Gasanlagen.

Robustes design

Ein vollmetallischer Zahnradmechanismus gewährleistet eine hohe Haltbarkeit des Shutters.

 
Technical DataECS1Control Box

Dimensions

120(W) × 135(D) × 254(H) mm

240(W) × 120(D) × 160(H) mm

Weight

3.0 kg approx

3.0 kg approx

Operation / Interface

Manual Valve opening

Spring loaded closing mechanism

0 – 250V dry contact

Reaction time (valve closing)

< 100 ms

–––––––

CDA pressure range

3 - 5 bar g

3 - 5 bar g (> 5 – 10 bar g pressure regulator)

Power supply

–––––––

100 V – 240 V/ 50 – 60 Hz (0,35 A)

CDA inlet dimension

6 mm quick connect (PE 6 × 4)

6 mm quick connect (PE 6 × 4)

Torque during shutting

8,8 – 12 Nm

–––––––

Certifications

CE; ATEX Zone 2

CE

 

 

Fire Protection - Leak Containment and Abatement System (LCAS)

 

In zahlreichen Prozessen werden sog. energetische Materialien wie z.B. pyrophore Stoffe verwendet. Pyrophore Stoffe entzünden sich spontan an Luft und bergen daher ein enormes Brandrisiko. Zur Eindämmung dieses Risikos bietet SEMPA das Leak Containment and Abatement System (LCAS) an, das einen Leckage-Eindämmungs- und einen Leckage-Entsorgungskomplex umfasst.

LCAS ist ein in sich geschlossenes System, das mit CHEM'BOT oder VAPOR'BOT kombiniert werden kann und die Atmosphäre innerhalb des hermetisch verschlossenen BOT‘s überwacht und steuert. Im Fall eines Flüssigkeits- oder Dampflecks werden alle ausgetretenen pyrophoren, metallorganischen Stoffe ohne Feuer, Beschädigung oder Partikelkontamination sicher verarbeitet – für maximale Risikominimierung und zur Vermeidung von Produktionsunterbrechungen.

LCAS wurde gemeinsam mit unserem Partner Basis Solutions LLC entwickelt.

 

SEMPA SYSTEMS GmbH
Grenzstraße 13
01109 Dresden
Germany

 

null +49 (0)351-888 10 0 
null +49 (0) 351-888 10 15  
x sales (hello@spam.com) sempa.de

SEMPA SYSTEMS GmbH    |    Grenzstraße 13    |    01109 Dresden    |    Germany
+49 (0) 351 888 10 0   |    info (hello@spam.com) sempa.de

© 2019 by SEMPA SYSTEMS    |   german certified manufacturer of high precision equipment